Schlagwort-Archive: Fabia

Fabia Combi: Innen größer als außen

SAM_7085

Die hohe Kunst des Platzschaffens beherrschen die Kombi-, pardon, Combi-Bauer von Skoda perfekt. Der Kofferraum des neuen Fabia Combi ist größer als der manches Mittelklasse-Modells.

Bei gegenüber dem Vorgänger nur unwesentlich gewachsenen Außenmaßen wuchs das Gepäckabteil um 25 auf jetzt beachtliche 530 Liter. Bei umgeklappten Rücksitzen passt hinten Gepäck mit einem Volumen von 1395 Litern rein. Das ist der Bestwert bei den Kleinwagen-Kombis.

Die Ladekante ist niedrig, zum Gepäckraum gibt es nur ein paar Zentimeter runter. Eine deutliche Stufe bildet die umgeklappte Rückbank-Lehne. Um die zu Lasten des Volumens zu eliminieren, bietet Skoda eine zusätzliche Laderaum-Abdeckung an.

Ansonsten präsentiert sich der Fabia Combi wie sein Fließheck-Bruder als angenehm zu benutzendes und zu fahrendes, gut verarbeitetes und sicheres Auto (Crashtest-Sieger in der Kleinwagenklasse!). Die Mirror Link genannte Vernetzung des Smartphones mit dem Auto-Bediensystem wirkt speziell in Sachen Navigation noch verbesserungsfähig. Das System neigt zum Hängenbleiben oder zu schwindlig machenden Drehungen der Anzeigen auf dem bordeigenen Touchscreen.

Der Basismotor mit 60 PS wird nicht angeboten, ansonsten ist die Motorenpalette identisch mit der im „normalen“ Fünftürer. Sie reicht vom 75 PS starken Einliter-Benziner über den 1.2 TSI mit 90 und 110 PS zum 1.4 TDI mit 90 und 105 PS. Die Ausstattungsstufen Active, Ambition und Style schon. Der billigste Combi kostet 13 090 Euro, der Aufschlag für den Heck-Rucksack beträgt jeweils 600 Euro. Teuerstes Modell ist der 90 PS starke TDI mit DSG-Getriebe, der ab 21 120 Euro kostet.

Dass der Combi ein Erfolgsmodell wird, dürfte jetzt schon feststehen. Denn zusätzlich zu seinen gewachsenen inneren Werten verfügt er jetzt auch noch über ein ansehnliches Äußeres. Vor allem die Heckpartie hat gegenüber doch recht faden Vorgänger deutlich gewonnen – der Rucksack-Fabia schaut aus wie ein etwas verkleinerter Octavia.

Verkaufsstart ist am 24. Januar.                                                                   ber/Fotos: autothemen

SAM_7080 SAM_7078

Advertisements

Skoda Fabia: Der sicherste Kleine

NeuerŠKODAFabiaKlassenbesterimEuroNCAPCrashtestInallenvierBewertungskategorienInsassenschutzfürErwachseneKindersicherheitSicherheitsAssistenzsystemeundFußgängerschutzerhieltderneueŠKODAFabiavonEuroNCAPdieBestnotevonfünfStern

Bei Skoda knallen etwas verspätet die Sektkorken: Die Tschechen feiern das perfekte Abschneiden ihres kleinen Fabia beim Crashtest – und in der 2014er Gesamtbilanz der Auto-Zerdepperer von Euro NCAP.

„Der neue Fabia ist der sicherste Kleinwagen im aktuellen Euro NCAP Crashtest“, jubelt Skoda. Das neue Modell erreichte die höchste Punktzahl im Segment und erhielt auch noch als einziger von 14 getesteten Kleinwagen die Bestwertung von fünf Sternen. Die Euro NCAP Wertung basiert auf Ergebnissen in den Bereichen Insassenschutz für Erwachsene und Kinder, Fußgängerschutz und unterstützende Sicherheitssysteme.

Besonders auffallend: Der neue Kleine erhielt die Bestnote von fünf Sternen in allen vier Bewertungskategorien (Insassenschutz für Erwachsene, Kindersicherheit, Sicherheits-Assistenzsysteme und Fußgängerschutz). Besonders würdigten die Tester die stabile Fahrgastzelle. Die maximal mögliche Punktzahl gab es beim Schutz von Kleinkindern bis 18 Monate. Auch die Sicherheit dreijähriger Kinder wurde sehr gut bewertet.

Skoda Fabia soll mehr hermachen

NeuerŠKODAFabiaDerneueŠKODAFabiawirdflacherundbreiteralsbisherundliegtdamitrichtigsattaufderStraßeHinzukommenscharfeKantenklareLinienundkristallineElemente_20141419_8i16

Bei der Entwicklung der dritten Fabia-Generation hat Skoda vor allem Wert auf mehr Sportlichkeit gelegt und das Auto insgesamt ‚knackiger‘ gezeichnet, erklärt heute der Chefdesigner.

Das Ergebnis sei „ein junger, frischer und moderner Kleinwagen, der in seinem Segment neue Maßstäbe setzt“.Schaden kann das nicht, denn gerade der Fabia strahlte bisher ja eher eine ganze Portion Bravheit und Artigkeit aus als Dynamik. Frischer Wind auch beim Design war nötig.

Aber exzessiv haben sich die Formgestalter definitiv nicht betätigt. Gegen seinen südländischen Bruder wie den Seat Ibiza schaut der neue Fabia immer noch eher zurückhaltend gestylt aus. Aber nicht jede/r will ja einen Dressman als ständigen Begleiter.

NeuerŠKODAFabiaBeiderEntwicklungderdrittenFabiaGenerationhabenwirWertaufmehrSportlichkeitgelegtunddasAutoinsgesamtknackigergezeichnetDasErgebnisisteinjungerfrischerundmodernerKleinwagenderinseinemSegmentneueMaßstäbesetzt_201