Schlagwort-Archive: DS

Eine Marke namens DS

DS 4
Noch mit typischem Citroen-Winkel im Kühler: der DS 4. F.: Autothemen

Citroen will die etwas extravaganteren DS-Modelle in Zukunft als eigene Marke führen und weltweit vermarkten. Ein spannendes Projekt…

Derzeit gibt es dreieinhalb DS-Modelle: DS 3 Coupé & Cabrio, DS 4 und DS 5. Der jüngst in China gelaunchte DS 6 wird es nicht nach Europa schaffen, er ist doch zu speziell auf die chinesischen Eigenheiten zugeschnitten.

Power-Wettrennen sind für die „Marke“ DS kein  Thema, bei 300 PS soll in der künftig sechs Modell umfassenden Familie Schluss sein, hieß es jetzt in Paris. Wichtiger sind den Franzosen günstiger Verbrauch – natürlich auch mit Plug-in-Hybridtechnik, allerdings in Verbindung mit Benzinern.

Und ganz wichtig sind natürlich extravagentes, modisches, ganz spezielles Interieur und Exterieur, ungewöhnliche, sehr hochwertige Materialien. Ganz einfach eine dicke Portion savoir vivre.

Zur optischen Untermalung der Marken-Identität wird auch der Citroen-Winkel von den Fahrzeugen verschwinden und dafür das stark stilisierte DS-Signet angeklebt.

Na dann: Viel Erfolg! Leicht wird es sicher nicht im so genannten Premium-Segment.

Citroens neue Göttin mit Reptil-Dach

CL_14.117.018
Fotos: Hersteller

Die Franzosen übertreffen sich selbst mit Superlativen, wenn es um ihr Paris-Schaustück geht. Die neue DS muss ein tolles Teil sein.

Die absolut außergewöhnliche Studie mit einer Länge von 4,21 Metern und einer Breite von 1,98 Metern wirkt durch die Höhe von nur 1,35 Metern sehr kompakt. Innen wie außen glänzt sie mit ungewöhnlichen Akzentuierungen, mit ungewohnten Materialien und scharfen Linien und Kanten. Das Dach wirkt wie die Schuppen eines Reptil, die Mittelkonsole ähnelt einer Art „Wirbelsäule“, im hinten fensterlosen Fond sollen sich die Fahrgäste wie in einem Kokon fühlen. Aber schauen Sie selbst in die Bildergalerie unten – es lohnt sich!

Die Innenausstattung lässt sich in wenigen Minuten auswechseln und ist in drei Versionen zu haben: „Mâle“ für den nüchternen Zeitgenossen, „Parisienne Chic“ für Modebewusste und „Fatale Punk“ für mutige Nonkonformisten.

Einen Motor hat die neue Göttin aus Paris tatsächlich auch: Es handelt sich um einen 1.6 THP-Turbo mit Benzindirekteinspritzung, der es auf 270 PS bringt. hu